Donnerstag, 13 Oktober 2016 11:14

VGN Usability Check

Die lokalen Verkehrsbetriebe liegen uns natürlich besonders am Herzen. Gerne helfen wir der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg GmbH (VGN) bei der Suche nach Verbesserungsmöglichkeiten ihrer mobilen Angebote.

 

Ein Projekt aus dem Bereich betrifft Bemühungen, die mobile Website zu optimieren. Durch ein Experten Review zur mobilen Website erlangten wir Erkenntnisse, mit der wir der VGN konkrete Handlungsempfehlungen an die Hand geben. Damit können sowohl die User Experience als auch die Benutzbarkeit stark verbessert werden.

 

Der Kunde freut sich, der Nutzer freut sich - dann sind wir auch glücklich.

 

Freigegeben in Referenzen
Montag, 15 August 2016 08:45

iOS Developer (w/m)

jobs teaser

Mobilität der Zukunft - in einigen Jahren wird sich die Art, wie wir uns fortbewegen von Grund auf verändert haben.
Angebote wie Car-Sharing, Bike-Sharing bis hin zu autonomen Taxis werden mit bestehenden Verkehrsangeboten verschmelzen und eine einheitliche und einfache Antwort auf die Frage “Wie komme ich von A nach B?” liefern.

Unsere Vision sind Städte, die menschenfreundlicher, sauberer, grüner und lebendiger sind als heute. Wir von insertEFFECT sind überzeugt, dass die Qualität der digitalen Schnittstelle zwischen den Menschen und den neuen Mobilitätsangeboten ein entscheidender Faktor dieser Verwandlung ist.

Und genau daran arbeiten wir. Nutzerorientiert, in agilen Teams und auf höchstem technischen Niveau. Die agilen Werte wie Respekt und ein offener und ehrlicher Umgang mit Kunden und uns als Team sind der Mittelpunkt unserer Kultur.

In diesem Umfeld suchen wir weitere kluge Köpfe für unser Team:

Mobile Developer (m/w)

Deine Aufgaben im Team bei insertEFFECT

  • Du realisierst App-Lösungen mit modernen Softwaresystemen und agilen Entwicklungsmethoden in interdisziplinären Teams
  • Du arbeitest in engem Austausch mit anderen Teammitgliedern. Zusammen sucht, findet und erschafft ihr die bestmögliche User Experience.
  • Als Experte für die mobilen Plattformen bist du immer auf dem neuesten Stand, trägst dieses Wissen ins Team und zu unseren Kunden
  • Du übernimmst Verantwortung für die Qualität und Zukunftsfähigkeit des Produkts und stellst dabei den Kundennutzen in den Mittelpunkt

Was du mitbringst

  •  Ein agiles Mindset und Begeisterung für die agilen Werte. Du lebst das agile Manifest!
  •  Erfahrung mit komplexen Projekten im Bereich der Appentwicklung
  •  Hoher Anspruch an die Qualität der eigenen Arbeit sowie des Gesamtsystems
  • Neugier, die dich antreibt, neue Technologien und Herangehensweisen auszuprobieren
  •  Echte Teamplayer-Qualitäten und Spaß an der Kommunikation mit Menschen
  •  Offenheit: Du lässt andere an Deinem Wissen teilhaben und nimmst Input von anderen gerne auf
  •  Mut zum Scheitern
  •  Passion, Lust, im Idealfall sogar Erfahrung im Bereich Mobility wie z.B. Car-Sharing, ÖPNV oder Ticketing
  • Selbstständigkeit sowie eine organisierte und strukturierte Arbeitsweise

Aus diesen Tags könnte dein neuer Arbeitsalltag u.a. bestehen:

Swift, Objective-C, HTTP, JSON, XML, HTML, Xcode, Git/GitHub, Jenkins, Fastlane, Carthage, UIKit, CoreData, XCTest, Kanban, Scrum

Was dich bei uns erwartet

  • Ein tolles und buntes Team aus kreativen Köpfen und Experten
  • Spannende Projekte mit namhaften Kunden
  • Eine moderne, offene und lockere Arbeitsatmosphäre
  • Viel Platz für deine individuellen Gestaltungsfreiräume
  • Flexible Wahl der Entwicklungsumgebung
  • Moderne Tools für die tägliche Arbeit (GitHub, JIRA, …)
  • Alle Werkzeuge, die du brauchst, wie z.B. Notebook, ein Smartphone deiner Wahl und eine Flat, die du nicht nur geschäftlich nutzen darfst
  • Familienfreundliche, flexible Arbeitszeiten
  • Ein schöner Arbeitsplatz in unserem Büro mit Dachterrasse und Kicker
  • ...und ein unerschöpflicher Vorrat an leckerem, fairem und wenn nötig starkem Kaffee.

Wir brennen darauf, dich kennen zu lernen!

Kontakt:
Manuel Robledo
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Phone: 0911/27 44 87-12

Freigegeben in Jobs

jobs teaser

Mobilität der Zukunft - in einigen Jahren wird sich die Art, wie wir uns fortbewegen von Grund auf verändert haben.
Angebote wie Car-Sharing, Bike-Sharing bis hin zu autonomen Taxis werden mit bestehenden Verkehrsangeboten verschmelzen und eine einheitliche und einfache Antwort auf die Frage “Wie komme ich von A nach B?” liefern.
Unsere Vision sind Städte, die menschenfreundlicher, sauberer, grüner und lebendiger sind als heute. Wir von insertEFFECT sind überzeugt, dass die Qualität der digitalen Schnittstelle zwischen den Menschen und den neuen Mobilitätsangeboten ein entscheidender Faktor dieser Verwandlung ist.
Und genau daran arbeiten wir. Nutzerorientiert, in agilen Teams und auf höchstem technischen Niveau. Die agilen Werte wie Respekt und ein offener und ehrlicher Umgang mit Kunden und uns als Team sind der Mittelpunkt unserer Kultur.
In diesem Umfeld suchen wir weitere kluge Köpfe für unser Team:

DevOps Engineer / System Administrator (m/w)

Als System Administrator (m/w) sorgst du für einen sicheren und reibungslosen Betrieb der von uns eingesetzten Software, sowie für Betrieb und Weiterentwicklung unserer Infrastruktur. Darüberhinaus unterstützt Du unsere Projekt-Teams als DevOps Engineer (m/w) durch Bereitstellung, Konfiguration und Weiterentwicklung der für ihr Projekt-Setup benötigten Infrastruktur für Testing, Deployment, Issue Tracking, etc. Durch die Automatisierung manueller Prozesse sorgst Du für mehr Effizienz und schaffst mehr Raum für die kreative Arbeit. Unsere Kunden berätst Du bzgl. Hosting, Deployment, Developer Accounts, Zertifikaten und stimmst die Projektumgebungen mit allen Beteiligten ab.

Unsere Entwicklungsteams setzen für ihre Versionsverwaltung auf GitHub Enterprise und auf Jenkins als Continuous Integration System. Für die teamübergreifende Koordination unserer Projekte benutzen wir JIRA und Confluence. Design und Konzeption verwenden für ihre Zusammenarbeit ownCloud. In der Regel setzen wir hierfür virtualisierte Debian-Systeme ein, mit Ausnahme unserer iOS-Build-Nodes, welche auf Mac minis unter OS X laufen.

Aus diesen Tags könnte dein neuer Arbeitsalltag u.a. bestehen:

LAN/W-LAN, VoIP, VPN, DHCP, DNS, Routing, Firewalls, Webserver, Linux, macOS, OS X, iOS, Android, Continuous Integration, Continuous Deployment, Jenkins, Docker, Ansible, Monitoring, WLAN, Netzwerk, Security, SSH, SSL, JIRA, GitHub Enterprise, API, Bash, Fastlane, Google Play, iTunes Connect, ...

Deine Aufgaben im Team bei insertEFFECT:

  • Installation und Konfiguration von Systemen
  • Planung und Durchführung von Updates/Release Upgrades
  • Unterstützung unserer Entwicklungsteams
  • Monitoring, Dokumentation, Backup und Recovery
  • Planung und Weiterentwicklung der Infrastruktur
  • Konfiguration vorhandener Tools unter Berücksichtigung der projektspezifischen und projektübergreifenden Anforderungen
  • Evaluation neuer Tools • Automatisierung manueller Prozesse

Was du mitbringst:

  • Spaß am Thema und am Arbeiten im Team
  • Sicherer Umgang mit Linux (Debian)
  • Erfahrung mit Hypervisoren (VirtualBox, KVM, Xen, VMWare)
  • Erfahrung mit macOS • Terminal-/Bash-Kenntnisse
  • Softwareentwicklungshintergrund
  • Versionsverwaltung mit Git
  • Gutes Verständnis von IT Security
  • Breit gefächertes Interesse von Hardware bis Software

Was dich bei uns erwartet:

  • Ein tolles und buntes Team aus kreativen Köpfen
  • Eine moderne, offene und lockere Arbeitsatmosphäre
  • Spannende Projekte im Bereich der Mobilität der Zukunft
  • Viel Platz für deine individuellen Gestaltungsfreiräume
  • Familienfreundliche, flexible Arbeitszeiten
  • Ein schöner Arbeitsplatz in unserem Büro mit Dachterrasse und Kicker
  • Und ein unerschöpflicher Vorrat an leckerem, fairem und wenn nötig starkem Kaffee.

Wir brennen darauf, dich kennen zu lernen!
Kontakt:
Manu Robledo
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Phone: 0911/27 44 87-13

Freigegeben in Jobs
Dienstag, 15 März 2016 12:19

Mobile Developer (w/m)

jobs teaser

Mobilität der Zukunft - in einigen Jahren wird sich die Art, wie wir uns fortbewegen von Grund auf verändert haben.
Angebote wie Car-Sharing, Bike-Sharing bis hin zu autonomen Taxis werden mit bestehenden Verkehrsangeboten verschmelzen und eine einheitliche und einfache Antwort auf die Frage “Wie komme ich von A nach B?” liefern.

Unsere Vision sind Städte, die menschenfreundlicher, sauberer, grüner und lebendiger sind als heute. Wir von insertEFFECT sind überzeugt, dass die Qualität der digitalen Schnittstelle zwischen den Menschen und den neuen Mobilitätsangeboten ein entscheidender Faktor dieser Verwandlung ist.

Und genau daran arbeiten wir. Nutzerorientiert, in agilen Teams und auf höchstem technischen Niveau. Die agilen Werte wie Respekt und ein offener und ehrlicher Umgang mit Kunden und uns als Team sind der Mittelpunkt unserer Kultur.

In diesem Umfeld suchen wir weitere kluge Köpfe für unser Team:

Mobile Developer (m/w)


Deine Aufgaben im Team bei insertEFFECT:

  • Du realisierst Web- und App-Lösungen mit modernen Softwaresystemen und agilen Entwicklungsmethoden in interdisziplinären Teams
  • Du arbeitest in engem Austausch mit anderen Teammitgliedern. Zusammen sucht, findet und erschafft ihr die bestmögliche User Experience.
  • Als Experte für die mobilen Plattformen und/oder das Web bist du immer auf dem neuesten Stand, trägst dieses Wissen ins Team und zu unseren Kunden
  • Du übernimmst Verantwortung für die Qualität und Zukunftsfähigkeit des Produkts und stellst dabei den Kundennutzen in den Mittelpunkt

Was du mitbringst:

  • Ein agiles Mindset und Begeisterung für die agilen Werte. Du lebst das agile Manifest!
  • Erfahrung mit komplexen Projekten im Bereich der Web- und/ oder Appentwicklung
  • Hoher Anspruch an die Qualität der eigenen Arbeit sowie des Gesamtsystems
  • Neugier, die dich antreibt, neue Technologien und Herangehensweisen auszuprobieren
  • Echte Teamplayer-Qualitäten und Spaß an der Kommunikation mit Menschen
  • Offenheit: Du lässt andere an Deinem Wissen teilhaben und nimmst Input von anderen gerne auf
  • Mut zum Scheitern
  • Passion, Lust, im Idealfall sogar Erfahrung im Bereich Mobility wie z.B. Car-Sharing, ÖPNV oder Ticketing
  • Selbstständigkeit sowie eine organisierte und strukturierte Arbeitsweise

Was dich bei uns erwartet

  • Ein tolles und buntes Team aus kreativen Köpfen und Experten
  • Spannende Projekte mit namhaften Kunden
  • Eine moderne, offene und lockere Arbeitsatmosphäre
  • Viel Platz für deine individuellen Gestaltungsfreiräume
  • Flexible Wahl der Entwicklungsumgebung
  • Moderne Tools für die tägliche Arbeit (GitHub, JIRA, …)
  • Alle Werkzeuge, die du brauchst, wie z.B. Notebook, ein Smartphone deiner Wahl und eine Flat, die du nicht nur geschäftlich nutzen darfst
  • Familienfreundliche, flexible Arbeitszeiten
  • Ein schöner Arbeitsplatz in unserem Büro mit Dachterrasse und Kicker

Und ein unerschöpflicher Vorrat an leckerem, fairem und wenn nötig starkem Kaffee.
Wir brennen darauf, dich kennen zu lernen!

 

Kontakt:
Halil Kleinmann
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Phone: 0911/27 44 87-12

 

Freigegeben in Jobs
Montag, 09 Februar 2015 16:01

Icondesign - Icon ist nicht gleich Icon

Gleich mal zu Beginn des Posts eine Frage: Für was könnten folgende vier Icons stehen?

icons 

Und im Kontext der mobilen Webseite des Videoportals Vimeo, der Gmail-App und der Fotoalbum-App?

Icons im App-Kontext

Bei Vimeo steht das Herz-Icon für “Like” und das Papierflieger-Icon für “Share”. In der Gmail-App hingegen wird das Papierfliger-Icon für “Senden” verwendet. Die Fotoalbum-App benutzt das ShareThis-Icon und ein Stern für Favoriten. Nicht selten sieht man allerdings das Herz auch als Symbol für Favoriten. Welches Icon soll man nun für welchen Begriff verwenden?

Gehen wir nochmal einen Schritt zurück. Ein Icon soll laut Definition “eine Information durch vereinfachte grafische Darstellung vermitteln”. Ein Herz, ein Papierflieger, ein Stern sind eine einfache Darstellung. Beim ShareThis-Icon ist es schon etwas schwieriger zu beschreiben, was es ausdrücken soll. Allerdings stellt man fest, dass die Icons, trotz anscheinend einfacher Darstellung, häufig unterschiedlich verwendet werden. Wie schafft man es nun, für den Nutzer Icons zu gestalten, die die Benutzbarkeit einer Anwendung unterstützen?

Tipps aus der Praxis

In einem vergangenen Projekt hatten wir die Aufgabe die Dashboard-Icons der bauen.de Android-App neu zu gestalten. Es galt jeweils ein Icon für folgende Begriffe zu gestalten:

  • Grundstücke

Funktion: Grundstücke suchen

  • Typenhäuser

Funktion: Typenhäuser suchen

  • Merkzettel

Funktion: Merkzettel anzeigen

  • Ratgeber

Funktion: Ratgeber für Hausbau, Ausbau & Renovierung, Neue Energien & Umwelt, … anzeigen

  • Musterhäuser

Funktion: Musterhäuser in einer Kartenansicht anzeigen

  • Hauskataloge

Funktion: Hauskataloge anzeigen

  • Prospekte

Funktion: Prospekte anzeigen

Hinzu kam, dass die alten Icons durch die neuen ersetzt werden sollen. Das heißt, es gibt Nutzer, die die Iconsprache bereits gelernt hatten.

Schritt 1 - Freie Recherche

In einer ersten Phase haben wir erstmal gängige Muster für Icons recherchiert. Also Haus, Lupe, Karten, usw. Ziel war es, für den Nutzer bekannte Icons zu finden. Außerdem gemeinsam mit dem Kunden entschieden, welchen Style die Icons haben sollen. Das heißt, sind die Icons zum Beispiel monochrom oder mehrfarbig, 2D oder 3D. Gepaart wurde diese Phase mit den Google-Vorgaben zu Icondesign. Entscheidend war noch, dass die Icons auf dem Dashboard nicht selbsterklärend sein müssen, da dieses aus Icon und Text besteht.

Schritt 2 - Scribblen

Nach der Recherchephase entschieden wir uns für mehrfarbige Icons in 2D. Die Icons sollten sowohl aus einer Aktion und der dazugehörigen Information bestehen. Wir suchten also Icons zum Beispiel für “Grundstück” und “suchen”. In einer gemeinsamen Scribble-Session entstanden dann erste Entwürfe. In der Phase war uns wichtig, dass wir erstmal nur die Iconsprache und nicht das Design diskutieren. Für die Trennung sprach, dass es oft schwierig ist, den Fokus auf die Iconsprache zu legen, sobald die Gestaltung mit ins Spiel kommt.

scribble icons

Schritt 3 - Iconsprache verfeinern

Die Entwürfe dienten als sehr gute Grundlage, um Nutzer- und Kundenfeedback einfließen zu lassen. Das heißt, wir haben diese unseren Kolleginnen und Kollegen gezeigt und gefragt, was sie darunter verstehen. Nachdem wir dieses Feedback eingearbeitet hatten, gingen die Entwürfe an den Kunden. Dieser gab nochmals Feedback aus Kundensicht:

Es ist gut, dass das Icon unförmig ist und nicht mehr wie ein DIN A4 Papier aussieht. Allerdings hat das Icon für uns zu sehr Ähnlichkeit zu einem Haus- oder Wohnungsgrundriss.

Wir würden uns wünschen, wenn das abgebildete Grundstück im Verhältnis zu weiteren Grundstücks-Parzellen stehen würde, eventuell sogar mit kleinen Details wie eingezeichneten Wegen und Bäumen etc

 

Das „i“ in dem Buchrücken ist ohne die dazu gelieferte Erklärung leider nicht bei jedem gleich ersichtlich gewesen. Eventuell wäre es besser, wenn man das „i“ als extra Icon darüberlegt (wie bei der Lupe). Alternative zum „i“ wäre z.B. auch das „?“.

Dieses nahmen wir auf und setzen es direkt beim Reinzeichnen in Illustrator um.

Schritt 4 - Reinzeichnen

Illustrator ist unser Tool der Wahl, wenn es um Icons geht. Im mobilen Umfeld benötigt man Grafiken für die verschiedenen Auflösungen. Bei iOS ist das eine einfache, doppelte und seit dem iPhone 6 Plus auch eine dreifache Auflösung. Für Android stellt man Grafiken in mdpi, hdpi, xhdpi und xxhdpi bereit. Deshalb haben wir diese als Vektorgrafik angelegt. Ein weiterer wichtiger Punkt ist der Icon-Status, also das Touch-Feedback. Tappt der Nutzer mit dem Finger auf das Display, kann man ihm eine Rückmeldung geben, dass er ein Element ausgewählt hat. Dies erfolgt durch das Anzeigen einer anderen Grafik. 

Touch Feedback

Fazit

Das passende Icon zu finden, ist nicht immer einfach. Vor allem, wenn das Icon selbsterklärend sein muss. Bei Apps und Webseiten für mobile Endgeräte haben Icons den Vorteil, dass man durch deren Verwendung Platz sparen kann. Wichtig ist für uns, dass man zwischen Scribble und Design trennt, um die jeweils richtigen Fragen, wie "Erkennt der Nutzer den Unterschied zwischen Musterhaus-Suche und Grundstück-Suche?" oder "Passen die Icons in die Corporate Identity des Kundes?" beantwortet zu bekommen. Für uns war die enge und konstruktive Zusammenarbeit mit dem Kunden sehr hilfreich, um zum einen an dessen Wissen über die Zielgruppe und zum anderen an den Funktionen hinter den Icons teilzuhaben.

Zum Abschluss noch ein Vorher-Nachher Vergleich des bauen.de Dashboards.

Nina

Vorher-Nachher-Vergleich

Freigegeben in Blog
Mittwoch, 17 Juli 2013 13:13

m-commerce - Los geht die Reise!

Im November vergangenen Jahres habe ich das Debüt als Autorin für unternehmer.de mit dem Artikel "Guerilla Usability Tests – Auf der Jagd nach Fehlern in Apps" gegeben. Da es eine Menge Spaß macht für unternehmer.de zu schreiben und das Thema der Juli Ausgabe "Mobile & App" ist, gibt's nun einen neuen Artikel. 

Vielen Dank an Patricia, dass es ein Leitartikel geworden ist und den Artikel somit eine coole Illustration von mediendesign.de schmückt. 

Die PDF-Version des Magazins unternehmer WISSEN gibt's hier: http://www.unternehmer.de/it-technik/153452-m-commerce-schafft-man-das-perfekte-shoppingerlebnis-auf-mobilen-endgeraeten

oder auf der Website: http://www.unternehmer.de/it-technik/153452-m-commerce-schafft-man-das-perfekte-shoppingerlebnis-auf-mobilen-endgeraeten 

Viel Spaß beim Schmökern!

m-commerce 1

 

m-commerce 2

 

 

Freigegeben in Blog